Geigenunterricht Aachen Bratschenunterricht Aachen Geige lernen Aachen Geigenlehrer Aachen Geigenunterricht Aachen Bratsche

Aktuelles

"MASKERADE – Miniaturen IV"

27.08./28.08./29.08./05.09./10.09./17.09./24.09.
THEATER K, Strüverweg 116, 52070 Aachen


Ein Ensemble aus 18 Kunstschaffenden aus den Sparten Schauspiel, Musik, Gesang & Tanz gestalten einen Reigen rund um den Tuchwerk-Komplex und zieht samt Publikum von Station zu Station. Phantasievollen Szenen, mal am Ufer des Wildbaches, mal vor der Kulisse der alten Gemäuer und Relikten der industriellen Nutzung oder inmitten der riesigen Webstühle des Ausstellungsdepot. Es gibt Mummenschanz und Maskentanz, klassischen Gesang oder Jazziges, Geschichten aus dem venezianischen Karneval, tumbe Könige mit Pumpgun oder auch mal eine sprechende Tapete.

MASKERADE - Ein kreativer Befreiungsschlag, der das Thema der "Maskierung" in die Welt des Theaters zurückholt!

"Pop-Up-Freiluftkonzert - Märchenhafte Klänge"

14.08. ab 11:00 Uhr Kölner Innenstadt
14.08. um
16:00 Uhr Hof des Grashauses, Fischmarkt 3, 52062 Aachen

4 Musiker/innen und zwei Schauspielerinnen begeben sich gemeinsam auf eine Märchenreise ins Italien des 17. Jahrhunderts. Das Märchen „Nennillo und Nennella“ aus der Märchensammlung "Das Pentameron. Das Märchen der Märchen" von Giambattista Basile bildet dabei die Grundlage für ein Wechselspiel von italienischer Musik des Frühbarocks und phantasievoller Schauspielkunst.


Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR 

© Foto-Reckeweg, Daniel Wolf, Alexander Borowski, Lucia Gerhardt, Schwetzinger Festspiele, Tatjana Rüegsegger
© Arnold Widera © Reckeweg

„Zwölf Dukaten zum Trost“ 

04.08. um 19:00 Uhr
City Kirche Aachen
05.08. um 20:00 Uhr
Hofklänge Köln Innenhof der Hochschule für Musik und Tanz Köln


Joseph Haydns Barytontrios entstanden auf die dringliche Bitte des Fürsten Esterházys hin, der selbst Gambe und Baryton spielte und Haydn durch einen Mahnbrief anspornen wollte, mehr Werke für das Baryton zu komponieren. Esterházy muss sich seiner Promptheit wohl bewusst gewesen sein, als er einige beschwichtigende Zeilen über seine große Zufriedenheit mit den neuen Stücken für sein Lieblingsinstrument sowie zwölf Dukaten an Haydn entsandte.
Der warme und dunkle Klang, der sich aus der Instrumentenwahl von drei tiefen Streichern ergibt, inspirierte nicht nur Joseph, sondern auch seinen jüngeren Bruder Michael Haydn in Salzburg. Sein Divertimento für Viola, Cello und Bass galt schon damals als originell und wurde erst 1970 in einer Londoner Sammlung wiederentdeckt. 
Dass die Gebrüder Haydn allerdings nicht die ersten waren, die sich für diesen wunderbar tiefen Klang begeisterten, zeigt die „Partie à tre“. Sie ist eines der wenigen erhaltenen Werke Michael Kirstens, der Anfang des 18. Jahrhunderts als Dirigent und Komponist in Breslau wirkte. 


Huda Knobloch – Viola 
Miriam Griess – Violoncello
Christine Vogel – Viola da Gamba/Bass

Der Apotheker
Oper von J. Haydn

Sinfonieorchester Aachen (auf historischen Instrumenten)

Musikalische Leitung: Benjamin Bayl

Fr 02. Juli, 19:30 Uhr, Bühne, Premiere, Tickets

Sa 03. Juli, 19:30 Uhr, Bühne, Tickets

Treppen-Konzert
"Suite-Imaginaire"

© K. Knobloch

Auf dem Absatz kehrt gemacht?! 
Treppenhäuser sind Orte des Durchgangs, des Passierens, der Begegnung und des Transfers, somit tolle Plätze, um sich an Ort und Stelle von der Umgebung und ihren Menschen künstlerisch inspirieren zu lassen.
Zwei Musikerinnen, Marie-Louise Wundling (Barockcello) und Huda Knobloch (Barockviola), spüren dieser besonderen Atmosphäre nach, indem sie auf einem Treppenabsatz ausgesuchte Sätze aus den sechs Cello-Suiten von J. S. Bach erklingen lassen. Abschnittsweise werden sie durch eigene Improvisationen unterbrochen und anschließend im Original fortgeführt. Innerhalb eines Satzes können so mehrere Improvisationen eingeflochten werden, die einerseits einen Bezug zum Werke Bachs herstellen und andererseits den Augenblick im Hier und Jetzt einfangen. 
Die Improvisationen machen es den Musikerinnen möglich, konkret auf die Umgebung und ihre Menschen einzugehen, die von Treppenhaus zu Treppenhaus stark variieren werden und den Reiz dieses besonderen Formats ausmachen. Für eine Dauer von ca. 20 Minuten nehmen sie die Menschen im Vorbeigehen oder Verweilen mit auf eine kurze, musikalische Gedankenreise. Auch Menschen, die vielleicht wenig Bezug zu klassischer, improvisierter Musik haben können dadurch erreicht werden. Die Musikerinnen und die Passierenden begeben sich gemeinsam in eine Art gehörten Transfer, der von einem definierten Klangraum (Bachs Cello-Suite) zu einer Improvisation und wieder zurück führt.
Bildungseinrichtungen wie Kitas, Schulen und Unis, sowie Betriebe, Fabriken und öffentliche Einrichtungen (Ämter, Schwimmbäder etc.) sind geplante Aufführungsorte dieses Projekts. Ein möglichst diverses Publikum ist umso inspirierender für die musikalische Umsetzung.  
Auf coronabedingte Einschränkungen kann auf den Treppenabsätzen mit Markierungen der entsprechenden Sicherheitsabstände für verweilende Zuhörer eingegangen werden. Treppenhausnutzer gehen entlang markierter Laufwege. Türen zu angrenzenden Räumen könnten geöffnet werden, um noch mehr Menschen zu erreichen.
Auf dem Absatz kehrt gemacht?!


©Tatjana Rüegsegger

Marie-Louise Wundling arbeitet als freischaffende Cellistin in Köln und gestaltet ihr musikalisches Leben sehr vielfältig. Sie organisiert und spielt eigene Kammermusikprojekte, unterrichtet Schüler aller Altersklassen und wirkt bei Projekten im zeitgenössischen und barocken Bereich mit. Sie spielt als Aushilfe in Ensembles wie Concerto Köln, Spira Mirabilis, dem Folkwang Kammerorchester und der Kammerakademie Neuss. Nach ihrem Studium mit dem modernen Cello in Salzburg, Zürich und Essen, absolviert sie momentan ein Masterstudium Historische Aufführungspraxis an der Musikhochschule Trossingen in der Klasse von Prof. Werner Matzke und studiert nebenbei Philosophie.

©Foto-Reckeweg

Huda Knobloch absolvierte ihren Bachelor an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf und schloss 2018 ihren Master Alte Musik Barockviola an der Staatlichen Musikhochschule Trossingen bei Prof. Anton Steck erfolgreich ab.
Mit dem Ensemble Pretiosa wurde sie 2018 zum IYAP Selected Promising Ensemble ausgewählt. Als Mitglied des L’Orchestre héroïque widmet sie sich nicht nur kammermusikalisch, sondern auch in größerer Orchesterformation der Aufführungspraxis von Musik des 17. bis 19. Jahrhunderts. 
Der künstlerisch-interdisziplinäre Austausch verschiedener Kunstsparten ist für sie wichtiger Bestandteil ihrer freischaffenden Tätigkeit als Musikerin, beispielsweise bei der Zusammenarbeit mit dem Theater K (Aachen) in Form eines inszenierten, improvisierten Musiktheaters.


Mit freundlicher Unterstützung

Diese Veranstaltung findet wegen der geltenden Coronaschutzverordnung voraussichtlich online statt!

Alle Konzerte entfallen bis auf Weiteres

(Stand: 29.10.2020)

Barmer Bach-Tage 2020

11.10./18.10. um 17:30 Uhr

Lutherkirche Wuppertal 

J. S. Bach - Kantaten BWV 87 und 134

Sonnige Sehnsuchtsorte - Orient 

26.07.2020 um 16.00 Uhr
Landschaftspark Lousberg 52070 Aachen
Musikalische und literarische Phantasiereisen gegen das Fernweh.

Schon Dichterfürst Goethe wußte es: 

„Um zu begreifen, daß der Himmel überall blau ist, braucht man nicht um die Welt zu reisen.“ 








© Katharina Schillinger
©V. Jennerich, Bratschenunterricht Aachen Geige lernen Aachen Geigenlehrer Aachen Geige lernen Aachen Geigenunterricht Aachen

Sommerfrische MINIATUREN III oder Das Loch im Zaun 

30.05. - 21.06.2020 um 19 Uhr im Skulpturenpark des Ludwig Forum
Fünfzehn Kreative wagen sich aus dem Lock-down und präsentieren ihre Miniaturen. Wie durch ein Loch im Zaun kann das kulturell ausgehungerte Publikum im Park des Ludwig Forum einem Reigen von theatralen und musikalischen Szenen folgen und sich entführen lassen - in eine unbeschwerte Sommerfrische. Dieses wunderschöne Wort, das schon im 16. Jahrhundert „die kühle Labung im Schatten“ beschrieb, wird warscheinlich im Corona-Jahr 2020 eine Renaisannce erfahren. Fernreisen und „sonniger Süden“ müssen warten – entdecken wir die nahe Natur - und die lokale Kultur! 

Mit: Jochen Deuticke, Andrea Klein, Martin Päthel, Barbara Portsteffen, Anton Schieffer, Anna Scholten, Annette Schmidt, Svenja Triesch, Eva Weißenböck (Schauspiel), Catharina Marquet (Gesang), Anirahtak (Gesang&Gitarre), Simone Schmitt (Tanz), Jürgen Sturm (Bouzouki), Huda Knobloch (Trichtergeige) 


Um die Distanzregeln für das auf max. 30 Zuschauer begrenzte Publikum zu gewährleisten, werden nur vorab reservierte Karten ausgegeben. Reservierungen über https://www.theaterk.com/, per Mail: theater-k@arcor.de oder telefonisch unter 0241 151155

Fensterkonzert Bratschenunterricht Aachen Geige lernen Aachen Geigenlehrer Aachen Geige lernen Aachen Geigenunterricht Aachen

Konzerte entfallen bis auf Weiteres!

Fensterkonzerte gehen weiter!

Liebes Publikum, leider mussten alle Konzerte in den kommenden Wochen (März - Ende offen) auf Grund der Corona-Krise abgesagt werden. Wann und wie es im gewohnten Konzertformat weiter geht ist unklar.

Klar ist aber, dass ungewöhnliche Konzertformate längst auf bestem Wege sind ausprobiert und angenommen zu werden. Eins davon dürfte das "Fensterkonzert" sein, dass zu Beethovens Jubiläumsjahr am 22.03.2020 deutschlandweit gestartet ist. 
Wir Musiker versuchen dieses ungewöhnlich schöne Format nun jeden Sonntag um 18 Uhr live aus dem Fenster weiterzuführen.

Jeder kann mitmachen: Singend, spielend, klatschend...

Weihnachtsoratorium

14./15.12.2019 um 20.00 Uhr/17.00 Uhr

Berner Münster (CH)

J. S. Bach - Weihnachts-Oratorium Kantaten I, IV - VI 

Berner Kammerchor, Bern Consort 
Leitung: Jörg Ritter


Marc-Antoine Charpentier - Messe de Minuit 

08.12.2019 um 11.00 Uhr
St. Sebastian Aachen

 "Les Troubadours d’Aix"  und Barockorchester
Leitung: Heinrich Bentemann

Der Messias

30.11.2019 um 19.00 Uhr
Dreifaltigkeitskirche Speyer
 
Kammerphilharmonie Mannheim (auf historischen Instrumenten)

Orient und Okzident in Musik und Dichtung

24.11.2019 um 17.00 Uhr

Stadtkirche Eichen

Marlena Schillinger - Djoze (Arabische Kniegeige), Rezitation
Huda Knobloch - Djoze, Rezitation

Frisch gestrichen - Musik für Streichorchester

16.11.2019 um 19.30 Uhr

Kloster Michaelstein


F. Mendelssohn Bartholdy - Streicher-Sinfonie Nr.10 h-moll

                                               - Violinkonzert d-moll

L. v. Beethoven - 5. Sinfonie (Bearbeitung von Ebers 1830)

L‘Orchestre héroïque; Anton Steck – Violine und Leitung

Eröffnung der Paraderäume Residenzschloss Dresden

28.09.2019 von 13.00-19.00 Uhr,
29.09.2019 von 10.00-18.00 Uhr,

Residenzschloss Dresden


Performance zur Eröffnung der frisch restaurierten Paraderäume mit Barockorchester (28.09.) und Kammermusik (29.09.). Es erklingt Musik rund um den Dresdener Hof.
Ensemble Accorda

Der Messias

25.08.2019 um 18.00 Uhr,

Evangelische Kirche Sulzbach


G. Fr. Händel - Der Messias
Barockorchester 
Leitung: Capucine Payan

La Galanterie

14.07.2019 um 19.00 Uhr,
Katholische Kirche Birkungen
27.07.2019 um 19.00 Uhr,
St. Nikolaus Aachen 
28.07.2019 um 17.00 Uhr
Dülmen


Virtuoser Funkenflug, tiefe Melancholie – die Werke alter Meister haben viele Überraschungen zu bieten. Das Ensemble "La Galanterie" findet es reizvoll neben bekannten Meisterwerken vergessene Musik wiederzuentdecken und dem Publikum frisch entstaubt schmackhaft zu machen. So wird das Ensemble neben dem Altmeister Joseph Haydn auch Hyacinthe Jadin und Ignaz Peyel, zwei Zeitgenossen Haydns zu Gehör bringen. Die Musiker (Karin Leister – Violine / Huda Knobloch – Viola / Marius Harren - Violoncello) führen durch das Konzert mit einer Moderation.
"La Galanterie" wurde 2019 von Absolventen der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig und der Staatlichen Musikhochschule Trossingen gegründet, die sich auf die historische Aufführungspraxis spezialisiert haben.

Ensemble Pretiosa

26.05.2019 um 17.00 Uhr,

Trossingen 


D. Buxtehude - Membra Jesu Nostri, Chr. Geist - Adjuro vos o filiae Jerusalem, Chr. Ritter - Brautmesse, Paul Hainlein - Concerto, Crato Bütner - Concerto
ensemble pretiosa

J. S. Bach

19.04.2019 um 17.00 Uhr,
Berner Münster (CH)
20.04.2019 um 19.30 Uhr,
Französische Kirche Bern (CH)
 

Christus, der uns selig macht (Johannes-Passion)
Actus tragicus BWV 106
Ruht wohl, ihr heiligen Gebeine (Johannes-Passion)
Ach Herr, lass dein lieb Engelein (Johannes-Passion)
Osteroratorium BWV 249
 

Marie Lys, Sopran
Franziska Gottwald, Alt
Colin Balzer, Tenor
Daniel Ochoa, Bass

Berner Kammerchor
Bern Consort 

Leitung: Jörg Ritter

A. Vivaldi  - Teufelsgeiger

26.01.2019 um 19.30 Uhr,
Kloster Michaelstein

02.02.2019 um 20.00 Uhr, Konzerthaus Trossingen

Zwei Teufelsgeiger im Konzert: Steck trifft auf Vivaldi. Und das Programm ist ein Feuerwerk der Virtuosität! Schon mit seiner ersten Violinkonzert-Sammlung „L‘estro armonico“ op. 3 versetzte Vivaldi ganz Europa in Wallung. Daraus wird Anton Steck spielen, aber auch das Violinkonzert „Maria Himmelfahrt“ für Solovioline und zwei Orchester und – erstmals wieder im heutigen Konzertsaal – das ganz moderne „Gardellino“ für drei Violinen mit dem lautmalerischen Zwitschern von Distelfink und Stieglitz. Vivaldi, im Spiel technisch vollendet, war ein Magnet für Venedig-Besucher. Steck inszeniert dessen Partituren auf der Spitze heutiger barocker Violinkunst mit wunderbar fließendem Stil, atemberaubender Klarheit und titanenhafter Bravour. Italienische Konzertkunst der Extraklasse.

L‘Orchestre héroïque, Anton Steck – Violine und Leitung

Geigenunterricht Aachen; Geige lernen Aachen; Geigenlehrer Aachen; Bratschenunterricht Aachen; Geigenunterricht Aachen

Georg Friedrich Händel - Johann Sebastian Bach

08./09.12.2018

Berner Münster (CH) 20 Uhr/17 Uhr


G. Fr. Händel: HWV 250b: I will magnify thee, HWV 253: O come let us sing, HWV 256b: Let God arise

J. S. Bach: Kantate BWV 63 Christen, ätzet diesen Tag


Sara Jäggi, Sopran
Kai Wessel, Alt
Markus Brutscher, Tenor
Jonathan Sells, Bass

Berner Kammerchor
Bern Consort 
Leitung: Jörg Ritter

Geigenunterricht Aachen; Geige lernen Aachen; Geigenlehrer Aachen; Geigenunterricht Aachen; Geige lernen Aachen; Geigenlehrer

Bachfest Tübingen - Bach bearbeitet

Bachfest Tübingen: J. S. Bach BWV 29, G. Ph. Telemann Ouverture 


01.10.2018

Stiftskirche Tübingen 10.00 Uhr

Bachfest Tübingen: J. S. Bach BWV 12

04.10.2018
Stiftskirche Tübingen 9.00 Uhr

Geigenunterricht Aachen; Geige lernen Aachen; Geigenlehrer Aachen; Geigenunterricht Aachen; Geige lernen Aachen; Geigenlehrer

ORTUS DE POLOGNA – Polyphonie aus Polens goldenem Zeitalter 

16.09.2018
Augustinerkirche Mainz 11.00 Uhr

Das aus Polen und Litauen hervorgegangene Großreich war eine der führenden Mächte Europas im 15. und 16. Jahrhundert, in dem die Musikkultur Polens in höchster Blüte stand. Durch internationalen Austausch entstand ein Repertoire von großer stilistischer Vielfalt. Bedeutende Komponisten wie Mikołaj Zieleński, Andreas Hakenberger oder Marcin Mielczewski werden mit ihren 4- bis 12-stimmige Werken wieder zum Klingen gebracht.

Geigenunterricht Aachen; Geige lernen Aachen; Geigenlehrer Aachen; Geigenunterricht Aachen; Geige lernen Aachen; Geigenlehrer

ensemble pretiosa in Antwerpen

18./19.08.2018

St. Augustine Antwerpen (BE
11 Uhr /13 Uhr


ensemble pretiosa

Konzert innerhalb der IYAP 2018 beim Festival Laus Polyphoniae mit frühbarocken Werken norddeutscher Komponisten wie D. Buxtehude, Chr. Geist und Chr. Ritter.
 

Geigeunterricht Aachen; Geige lernen Aachen; Geigenunterricht Aachen; Geige lernen Aachen; Geigenunterricht Aachen

Ensemble 4D 

28.07.2018

Ev. Bergkirche Opfingen 19.30 Uhr 

 

29.07.2018

St. Michaelskapelle Freiburg 19.30 Uhr 


Kammermusik auf Originalinstrumenten (430hz) von W. A. Mozart, J. Haydn, J. Chr. Bach und C. Fr. Abel.

Lena Hanisch (Fl.), Dóra Szilágyi (Vl.), Huda Knobloch (Va.), Simone Meyer (Vc.) 


Das Ensemble 4D lässt zwei große Freundschaften der Musikgeschichte wieder erwachen: Wolfgang Amadeus Mozart und Joseph Haydn in Wien und Johann Christian Bach und Carl Friedrich Abel in London. 

Wie und wo sie sich begegnet sind, was für ein Verhältnis sie zueinander hatten und wie diese Freundschaften weitere Kreise zogen werden Ihnen die Mitglieder des Ensembles im Laufe des Abends erzählen.

Geigenunterricht Aachen; Geige lernen Aachen; Geigenunterricht Aachen; Geige lernen Aachen; Geigenunterricht Aachen

Geigenunterricht in Aachen

Für alle interessierten Kinder, Jugendliche und Erwachsene biete ich nach den Sommerferien wieder qualifizierten Geigenunterricht und Bratschenunterricht (Einzel-, oder Gruppenunterricht) in Aachen an.

Eine Probestunde ist jeder Zeit möglich.